Wenn ich an die Nordsee fahre, dann ist Sankt Peter Ording eigentlich immer meine erste Wahl. Und trotzdem habe ich dieses unglaublich schöne Landcafé vorher noch nicht entdeckt. Und genau deshalb möchte ich euch einen Besuch empfehlen. Auch wenn es nicht direkt in der „City“ von Sankt Peter Ording liegt, lohnt sich ein Besuch. Diese Stille, diese Idylle, diese unglaublich leckeren Kuchen – natürlich lohnt sich das. Und die sehr sympatische Eigentümerin und Namensgeberin Claire ist auch immer mit voller Hingabe im Café und backt um ihr Leben.

An dem Tag meines Besuchs hat sich das Wetter nicht von der besten Seite gezeigt. Und trotzdem kann ich mir so gut vorstellen wie es ist wenn die Sonne scheint, die Blumen blühen, die Vögel zwitschern und man nur den Geruch der frisch gebackenen Kuchen riecht.

Nur 15 Minuten fährt man vom Stadtkern in SPO Richtung Tümlauer-Koog zum Landcafé Éclair. Mitten im Nirgendwo hat Clare, die gebürtig aus England kommt, mit ihrem Mann in einem Reetgedeckten Bauernhaus. Im unteren Teil hat die Familie ein Landcafé eingerichtet, welches sie mit voller Hingabe bewirtschaftet.

Neben den leckeren Kuchen, kann man im Landcafé Éclair auch ganz typisch britisch frühstücken. Aber vorsicht, hier muss man vorher reservieren. Denn dieses Frühstück ist sehr begehrt und es sind nur begrenzte Plätze im Café verfügbar. Aber ich kann euch versprechen: es lohnt sich.

Nicht nur im Café gibt es viel zu sehen, sondern auch draußen. Denn hier kann man in einem kleinen Häuschen noch diverse Dekorationsartikel erwerben sowie im alten Bauwagen selbstgemachte, gestrickte oder genähte Kleidung für die Kleinen entdecken.

Und wenn ihr das Landcafé Éclaire nun auch mal besuchen wollt, dann findet ihr es hier:

LANDCAFÉ ÉCLAIR, Koogstraße 57, 25881 Tümlauer Koog

www.landcafe-eclair.de

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Comments are closed.