Um zum Ferienhof Groth zu kommen, biegt man von der Tatinger Strasse in Garding auf den Hartkoogweg ab. Ein Schild mit der Schrift „Ferienhof Groth“ weist schon daraufhin das man hier richtig ist. Entlang grüner Wiesen und über Bahnschienen hinweg liegt der Hof von Birgit Groth inmitten von der Natur.

20161003-ep2a2020

Birgit hat den Hof 2008 von ihren Eltern übernommen und führt diesen nun (gemeinsam mit ihrer Familie) mit einer etwas anderen Herangehensweise weiter – hauptsächlich als Ferienhof. Denn als Mutter der kleinen Lotte ist es nämlich gar nicht so einfach einen so großen Hof zu bewirtschaften. Die Landwirtschaft wird jedoch in einer Kooperation mit einem Demeterbetrieb extensiv bewirtschaftet. Trotzdem nimmt sich Birgit jeden Tag Zeit für die Gäste und es gibt jede Woche einen Wochenplan auf dem Aktivitäten für die Gäste angeboten werden. Da kommt an einem Tag die Pastorin und liest am Lagerfeuer Geschichten vor, es wird Stockbrot gebacken, die Tiere werden gemeinsam gefüttert,…! Hier ist immer etwas los – aber alles ganz entspannt.

Ein Projekt auf dem Ferienhof ist die Bauernhofpädagogik, welches Birgit für die Feriengäste anbietet. Hierbei lernen Kindern im Alter von 4-12 Jahren Dinge zu Themen wie „Was Mutter Erde uns täglich gibt“ – es wird entdeckt, gebacken, gekocht, gebastelt, gemalt, gerührt – alles was den Kindern Spaß macht und sie dabei etwas lernen. Eine tolle Idee.

Das absolute Herzensprojekt von Birgit Groth ist die Kerzendiele. Hier kann man in einer sehr schönen und entspannten Atmosphäre Kerzen selber machen. Wie das geht, erklärt Birgit Groth mit ganz viel Geduld und Begeisterung. In mehreren Fässern sind unterschiedliche Farben von Wachs, indem die Kerzen gezogen werden. „Das Kerzenmachen ist unglaublich entspannend“, sagt Birgit Groth und MEIN LANDHERZ hat direkt Lust selber Kerzen zu ziehen. Und ja, ich komme definitiv nochmal zurück und werde meine eigenen Kerzen machen. Wer dazu keine Lust hat, aber ein schönes Mitbringsel benötigt, kann diverse Geschenke aus Wachs und Co. im kleinen Laden kaufen.

Neben vielen Gästen und der Familie, wohnen natürlich auch diverse Tiere auf dem Hof. 2 Schweine (die seltsamerweise jedes Jahr einen neuen Namen haben), diverse Hühner, einige Rinder und nicht zu vergessen Tomte Tummetott. Denn Tomte wohnt im Wichtelwald. Man sieht ihn nicht besonders oft, aber er verliert hier und da mal etwas. Aktuell hat er seinen Bart gewechselt und der alte Bart hängt im Baum. Die Kinder die auf dem Ferienhof zu Besuch sind, können im Wichtelwald schöne Dinge für Tomte basteln und ihm eine Freude machen. Eine unglaublich schöne Vorstellung.

Auf dem Ferienhof gibt es übrigens Wohnungen für 2-8 Personen. Die Wohnungen tragen typisch norddeutsche Namen wie „Giebelstuv“ oder „Lütte Stuv“ und sehen unglaublich gemütlich aus. Es gibt sogar einen Brötchen-Service von Birgit Groth.

Solltet ihr also mal Ferien auf einem Bauernhof bei St. Peter Ording machen wollen oder einfach nur so zum Kerzen ziehen in der Kerzendiele vorbei schauen wollt, dann freut sich Familie Groth über einen Besuch.

Familie Groth

Hartkoogweg 1

25836 Garding

www.ferienhof-groth.de

landherz_tipp_birgitgroth

 

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Comments are closed.