Man fährt und fährt über Wiesen und an unmengen Feldern vorbei und dann auf einmal liegt der Hof der Familie Haack mitten im Nirgendwo – mitten in der Ruhe. Doch der Schein trügt – zumindest minimal. Denn wenn man auf das Grundstück geht, spielen hier Kinder auf dem Spielplatz, Ponies werden geritten und die Ziegen werden gefüttert. Ja, wir sind im Paradies. Einunglaublich schöner und idyllischer Ort wo man die Seele baumeln lassen kann. Wirklich.

Ich werde unglaublich herzlich von der gesamten Familie Haack begrüßt. Erst gibt es eine Führung über das gesamte Gelände – was wirklich sehr groß ist und an ein kleines Dort erinnert. Denn hier stehen einige kleine Ferienhäuser inmitten der Natur. Und überall gibt es Dinge zu entdecken. Eine Schaukel am Baum, ein kleiner Ofen im Wald, Hühner, der Hofhund,…! Die Familie lebt hier wirklich mit den Gästen. „Auch an Silvester feiern wir hier mit den Gästen gemeinsam.“, sagt Frau Haack und bietet mir ein leckeres Stück Apfelkuchen kann. Köstlich.

Das schöne hier ist, dass jeder Gast seine Ruhe genießen kann, jedoch auch am Leben mit allen anderen Gästen teilnehmen kann. Es ist genug Platz für jeden vorhanden. Und genau das ist auch wichtig auf solch einem Ferienhof. Denn hier sind nicht nur Familien mit Kindern zu Besuch. Auch Paare die joggen gehen und Fahrradtouren von hier aus starten – in jedem Alter.

Ist das ein Lama? Ja, es ist eins. Wahnsinn. Und als ich da war kam tatsächlich auch mal kurz die Sonne raus. Wunderschön. Ein Blick über die Felder und der Alltag ist wirklich vergessen.

Falls ihr nun auch mal Lust auf einen Besuch auf dem Ferienhof Haack habt, dann grüßt schön und genießt die Zeit.

www.ferienhof-haack.de

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Comments are closed.